Engelschutz — Erfinder des ersten Seniorenhandys Deutschlands

Besu­cher/Kun­den-Bewer­tun­gen
⌀: 4.5 Ster­ne bei 2 Bewer­tun­gen

Seniorenhandys — Ein Rückblick:


Seniorenhandy_wer_hats_erfunden1Im Jahr 2000 über­rasch­te der Engel­schutz e.V. mit Deutsch­lands erstem Senio­ren­han­dy. Damit begann für Senio­ren ein neu­es Kapi­tel für mehr Sicher­heit unter­wegs. End­lich gab es ein Han­dy mit grö­ße­ren Tasten, leich­te­rer Bedien­bar­keit und einem roten Alarm­knopf zur schnel­len Alar­mie­rung von Not­hel­fern: Die mobi­le Not­ruf­säu­le wur­de Wirk­lich­keit! Und das war auch drin­gend not­wen­dig, denn in den Jah­ren zuvor wur­den über­all in der Repu­blik flei­ßig Not­ruf­säu­len der Poli­zei und Feu­er­wehr abge­baut.

Kompetente Beratung und Betreuung:

Die Not­ruf­spe­zia­li­sten des Engel­schutz e.V. erkann­ten schnell, dass ein senio­ren­taug­li­ches Han­dy nicht allein der Garant für mehr Sicher­heit ist. Min­de­stens genau­so wich­tig sind kom­pe­ten­te Bera­tung im Vor­feld (Ermitt­lung des indi­vi­du­el­len Bedarfs) und die opti­ma­le Pro­gram­mie­rung der Not­ruf­funk­tio­nen, abge­stimmt auf die Lebens­si­tua­ti­on des Seni­ors. Auch hier lei­stet der Engel­schutz e.V. von Anfang an vor­bild­li­che Arbeit.
« Kun­den­mei­nun­gen lesen.

Seniorenhandy 2016 — die Notrufsituation heute:

Heu­te gibt es — meist auf Basis des oben geschil­der­ten Kon­zepts — gute Senio­ren­han­dys “an jeder Stra­ßen­ecke”, über­all kann man heu­te fün­dig wer­den. Auf der Strecke bleibt nach Beob­ach­tung des Engel­schutz e.V, aber oft der Ser­vice nach dem Kauf, z. B. die opti­ma­le Ein­stel­lung des Han­dys für schwe­re Not­fäl­le.

Aktu­el­les Bei­spiel:

112-Ret­tungs­­­leit­­stel­­len berich­ten ver­stärkt über Ver­stän­di­gungs­pro­ble­me beim Not­ruf , weil Senio­ren­han­dys im Umlauf sei­en, die star­ke Stör­ge­räu­sche ver­ur­sach­ten. Z. B. wür­den lau­te Alarm­tö­ne oder -melo­di­en wäh­rend des Not­rufs abge­spielt, die die Arbeit der Leit­stel­len­mit­ar­bei­ter behin­der­ten. Hier han­delt es sich offen­sicht­lich in vie­len Fäl­len um man­gel­haf­te Pro­gram­mie­rung der Not­ruf­funk­tio­nen oder feh­ler­haf­ter Ein­stel­lung der Not­ruf­funk­ti­on. Fol­ge man­gel­haf­ter Bera­tung oder feh­len­dem Ser­vice nach dem Kauf?

Abhilfe in Sicht:

Ab sofort bie­tet hier der Engel­schutz e.V. allen Besit­zern von Senio­ren­han­dys — egal wann und wo sie gekauft wur­den — sei­ne Hil­fe an: Über­prü­fung und — wenn mög­lich — Kor­rek­tur der Not­ruf­ein­stel­lun­gen, auf Wunsch mit indi­vi­du­el­ler tele­fo­ni­scher Bera­tung. Für Mit­glie­der ist die­ser Ser­vice ein­mal im Jahr kosten­frei. Nicht­mit­glie­der zah­len eine Pau­scha­le von 69,–.

Anmel­dung zur Über­prü­fung Ihres Senio­ren­han­dys: 030 — 4170 3877

Schreibe einen Kommentar