GPS-Daten für 112/110-Rettungsleitstellen

Schnelle und kostenlose GPS-Ortung im Notfall:
Moderne Smartphones, z. B. iPhones und Androidhandys, können jederzeit unter freiem Himmel genaue GPS-Daten über den aktuellen Aufenthaltsort des Notrufers bereitstellen.

Cover art
Echo 112

Diese Funktion ist immer dann sehr wertvoll, falls ein Notrufer seinen genauen Standort nicht beschreiben kann, oder die GSM-Ortung der Leitstelle zu ungenau ausfallen sollte. Diese App schafft Abhilfe: Echo 112

Obwohl die GPS-Auswertung von Handys nicht zum offiziellen Standard/Tagesgeschäft deutscher Leitstellen gehört, kann dieses Manko sofort behoben werden, wenn der Notrufer diese App nutzt(!).

AppStore Google Play

So erhalten 112-Disponenten den genauen Standort des Notrufers ohne Nachrüstung der Leitstelle:

Bei einem Notfall informiert Sie der Notrufer darüber, wie Sie an die GPS-Ortungsdaten kommen:

"Geben Sie bei www.echo112.de meine Rufnummer ein
und Sie sehen sofort meinen genauen Standort!"

 

(2)Befolgen Sie die Anweisung des Notrufers: Eine Anmeldung im Notrufportal "echo112.de" ist nicht erforderlich. Geben Sie einfach die signalisierte Mobilrufnummer des Notrufers ein:

Eingabemaske für Mobilrufnummer des Notrufers

Einfacher Ablauf und Datenauswertung inklusive.

Das Ortungsportal liefert nicht nur die Koordinaten, sondern auch eine postalische Adresse, sowie einen Kartenausschnitt mit Markierung des Notfallortes.

  Jetzt auch für Gehörlose und bei Schlaganfall: deaf-sos 2.1 GPS  überwindet die Sprachbarriere und spricht für den Notrufer: 

deaf-sos 2.0

 

Fazit:
Jeder Gehörlose kann ab sofort den 112-Notruf mit GPS-Ortungen nutzen , wenn er
a) deaf-sos 2.1 GPS und
b) ein iPhone oder Android-Handy mit Notruf-App benutzt.

Notrufe werden dadurch nicht fälschlicher Weise als Fehlalarm eingestuft, nur weil der Notrufer nicht spricht!
Durch deaf-sos 2.1 GPS erübrigt sich in vielen Fällen eine SMS-Kommunikation mit dem “sprachlosen” Notrufer.

Nutzen Sie unseren telefonischen Info-Service, um sich über die genial einfache Methode zu informieren. Gerne simulieren wir mit Ihnen aus der Ferne “sprachlose” Notrufe in Verbindung mit deaf-sos 2.1 GPS.

Telefonischer Info-Service für Disponenten:
Mo-Fr 10-17 Sa 10-13 unter 030 4170 3877 anmelden.

 

 

Beratung: 030 4170 3877

Bundesweite Beratung:
030 4170 3877
kostenloser Rückrufservice

FAQ

Disponent:
Was kann ich tun, wenn ich einen Notrufer nicht genau genug per GSM-Ortung orten kann?

Engelschutz:
Wenn der Notrufer seinen Notruf mit einem Smartphone abgesetzt hat, fragen Sie nach, ob er die App "Echo112" installiert hat.
Wenn nicht,
fordern Sie ihn - falls es die Situation erlaubt - zunächst auf, aus dem App-Store die App "Echo112" zu installieren.
Wenn ja,
Fordern Sie ihn zum Absetzen eines 112-Notrufs mit dieser App auf.

Nun können Sie im Minutentakt die Mobilrufnummer des Notrufers im Ortungsportal eingeben, bis Sie den Standort angezeigt bekommen.

 

Offene Fragen?
Rufen Sie uns einfach an: 030 4170 3877

Besonders beliebt bei:
JA! Kranken mit Anfallsleiden (COPD, Apoplex, KHK),
JA! Behinderten (z. B. Gehörlosen, Blinden, Taubblinden und Rollstuhlfahrern)
JA! für die Sicherheit am Arbeitsplatz (Berufsgenossenschaft!)

Häufigste Bewertung:

Beratung: 030 4170 3877

Bundesweite Beratung:
030 4170 3877
kostenloser Rückrufservice

Zufriedenheit und Dankbarkeit

Ich möchte "Danke" sagen | Ich möchte Spenden

Schreiben Sie einen Kommentar