Feuerwehr_Rendsburg_6b

Schnelle Hilfe für Gehörlose: nur 1 Knopfdruck!

JA! Sie müs­sen nicht spre­chen!   JA! Nicht gebär­den!   JA! Kein Fax schicken!   JA! Kei­ne SMS schrei­ben!


Kostenloser Gehörlosen-Notruf, wie?

So beantragen Sie die Kostenübernahme für den Gehörlosen-Notruf :

Hausnotruf ohne Pflegegrad:

Hausnotruf mit Pflegegrad (1–5)

deaf-sos-home

pdf Antrag für Haus­not­ruf
mit Tele­fon­an­schluss.

pdf Antrag für Haus­not­ruf
ohne Tele­fon­an­schluss.

mehr Infos | Bestel­lung

deaf-sos-home

Antrag für Haus­not­ruf
mit/ohne Tele­fon­an­schluss.

mehr Infos | Bestel­lung

Mobilnotruf ohne Pflegegrad:

Mobilnotruf mit Pflegegrad (1–5)

Euronotruf-GPS-2

deaf-sos-3

pdf Antrag für Mobil­not­ruf
Kein Tele­fon­an­schluss erfor­der­lich!

mehr InfosBestel­lung

deaf-sos-3

Antrag für Mobil­not­ruf
kein Tele­fon­an­schluss erfor­der­lich!

Mehr Infos | Bestel­lung

Antrag einreichen, wie?

Rei­chen Sie Ihren aus­ge­füll­ten Antrag auf Kosten­über­nah­me am besten über Ihre Gehör­lo­sen-Bera­tungs­stel­le bei Ihrem Sozi­al­hil­fe­trä­ger ein.

Sozi­al­hil­fe­trä­ger muss Haus­not­ruf bezah­len
(Sozi­al­ge­richt Wies­ba­den AZ: S 30 SO 172/11)

Antrag einreichen, wie?

Sen­den Sie Ihren aus­ge­füll­ten Antrag auf Kosten­über­nah­me zum Engel­schutz e.V. Wir rei­chen den Antrag bei Ihrer Kran­ken­kas­se ein. Soll­ten Kosten übrig blei­ben, stel­len Sie einen Antrag bei Ihrem Sozi­al­hil­fe­trä­ger. Sie kön­nen auch die Hil­fe Ihrer Gehör­lo­sen-Bera­tungs­stel­le nut­zen.

Tip:Unter­stüt­zen Sie Ihren Antrag mit einem „Rezept für Haus­not­ruf”. Die­ses Rezept bekom­men Sie von Ihrem Haus­arzt.

Beratung: 030 4170 3877

Bun­des­wei­te Bera­tung:
030 4170 3877
kosten­lo­ser Rück­ruf­ser­vice

 

Wäh­rend der Bean­tra­gung benö­ti­gen wir einen hören­den Ansprech­part­ner!



Gehörlosen-Notruf – wie funktioniert das eigentlich?

Füh­len Sie sich Tag um Tag behü­tet und bewahrt! Und wenn es Ihnen nicht gut geht,
JA!drücken Sie ein­fach den Not­ruf­knopf, den Sie immer am Kör­per tra­gen.
JA!Sie müs­sen sich nie mehr eine Not­ruf­num­mer mer­ken.
JA!Sie müs­sen sich nie mehr zu einem Tele­fon, Video­te­le­fon oder Fax­ge­rät schlep­pen, um Hil­fe zu alar­mie­ren.

Barrierefreier Hausnotruf von EngelschutzSie erhal­ten auch dann Hil­fe, wenn Sie nicht spre­chen kön­nen:
Bar­rie­re­frei für Blin­de und Gehör­lo­se, bei Schlag­an­fall, COPD u.a. Anfalls­lei­den.

Schlüs­sel­hin­ter­le­gung: Ihr Woh­nungs­schlüs­sel ist immer recht­zei­tig ver­füg­bar! Kei­ne zusätz­li­chen Brin­ge­ko­sten, egal wie oft der Not­schlüs­sel benö­tigt wird! Mehr Infos


Fra­ge:
Engel­schutz ist Vor­rei­ter in Sachen Gehör­lo­sen-Not­ruf welt­weit.
Wo sind die gan­zen ande­ren Infor­ma­tio­nen geblie­ben?

Ant­wort:
Auf unse­rer Ver­eins­sei­te www.engelschutz.de fin­den Sie alle Infor­ma­tio­nen, die hier noch feh­len.

Schreiben Sie einen Kommentar