Feuerwehr_Rendsburg_6b

Wenn Sie Lei­stun­gen vom Sozi­al- oder Grund­si­che­rungs­amt erhal­ten, unter­stüt­zen wir Sie mit Anträ­gen und Kosten­vor­anschlä­gen (KVA).
KVA für Gehör­lo­se fin­den Sie hier.

 KVA Hausnotruf-Sozialtarif:  

Wenn Sie einen indi­vi­du­el­len KVA benö­ti­gen
oder nicht selbst drucken kön­nen, rufen Sie uns ein­fach an:

Beratung: 030 4170 3877

Bun­des­wei­te Bera­tung:
030 4170 3877
kosten­lo­ser Rück­ruf­ser­vice

Hausnotruf ohne Pflegegrad (Selbstzahler):

Anträge ausdrucken:

pdf Antrag + KVA für Haus­not­ruf
mit vorh. Telefonanschluss.

pdf Antrag + KVA für Haus­not­ruf
ohne vorh. Telefonanschluss.

mehr Infos | Bestel­lung

pdf Antrag + KVA für Haus+Garten-Notruf
ohne/mit vorh. Telefonanschluss.

mehr Infos | Bestel­lung

Antrag auf Kostenübernahme einreichen:

Unter­stüt­zen Sie Ihren Antrag mit einem „Rezept für Haus­not­ruf oder behin­de­rungs­be­ding­tem Haus­not­ruf”. Die­ses Rezept bekom­men Sie von Ihrem Hausarzt.

Tra­gen Sie Grün­de für den Antrag, wie Behin­de­run­gen (Sturz­ge­fähr­dung!), Anfalls­lei­den und ande­re wich­ti­ge Daten ein (Dia­be­tes, Blut­ver­dün­ner etc.).

Rei­chen Sie das Rezept zusam­men mit dem KVA bei Ihrem Sozi­al­hil­fe­trä­ger ein.

Bit­te schicken Sie uns eine Kopie des Kosten­­über­­­nah­­me- oder Ableh­nungs­be­scheids des bewil­li­gen­den Amtes zu.

Sozi­al­hil­fe­trä­ger muss behin­de­rungs­be­ding­ten Haus­not­ruf bezah­len 
(Sozi­al­ge­richt Wies­ba­den AZ: S 30 SO 172/11)

Schreiben Sie einen Kommentar