Meilensteine     Auszeichnungen               Vorstand:    

Wir über uns:

2. Vorstand
Erna Mut

3. Vorstand
Sascha Herz

1. Vorstand
Rainer Herz

"Unsere Mission ist es, Ihnen dabei zu helfen,

bis ins hohe Alter zu Hause wohnen bleiben zu können."  

 

Wir realisieren dies unter anderem durch unsere
außergewöhnlich preisgünstigen und innovativen Hausnotrufangebote.  Weiter lesen >

 

Zuhause wohnen bleiben

 

Mobilität

Unser Motto:
"Bleiben Sie mobil bis ins hohe Alter!"

Im Jahr 2000 hat Engelschutz Deutschlands erstes Seniorenhandy entwickelt. Damit konnten sich Senioren, Kranke und Behinderte auch unterwegs sicherer fühlen. Weiter lesen >

 

Pflege zu Hause

In besonderer Weise haben wir die pflegenden Angehörigen im Blickfeld, die oft Unbeschreibliches leisten und unsere Hochachtung und Unterstützung verdienen.              Weiter lesen >

 Mensch und Umwelt

Der Engelschutz e.V. fühlt sich im Rahmen seiner
Projekte der weltweiten LOHAS-Bewegung verpflichtet:
“Ausrichtung der Lebensweise auf Gesundheit und Nachhaltigkeit.”

 

 Mensch und Bewußtsein

Wir beziehen Erkenntnisse der Quantenphysik in unsere Arbeit ein:
z. B.

 

 

Meilensteine


Der auf Notrufprojekte ausgerichtete Engelschutz e.V. aus Berlin hat im Jahr 2000 den ersten Weltstandard für Gehörlosen-Notrufe etabliert.

Im selben Jahr entwickelte der gemeinnützige Verein Deutschlands erstes Seniorenhandy (EuroNotruf plus).

Der Engelschutz e.V. unterstützte das CONMEDIA-Projekt “Du bist Demographie” der Hochschule der Medien Stuttgart.

Das Projekt “Hausnotruf plus” wurde im Jahr 2005 ins Leben gerufen und hat sich zum Ziel gesetzt, Hausnotruf-Leistungen auch finanziell benachteiligten Mitbürgern zu geringen Kosten zugänglich zu machen.

Dabei wurde in 2006 eine innovative Schlüsselhinterlegung für schwere Notfälle entwickelt, die nicht nur sehr schnell und preiswert, sondern auch extrem umweltverträglich ist.

Seit 2009 gibt es Hausnotruf auch ohne Festnetz-Anschluss.

Stiftung Warentest (Testheft 9/2011) zählt den Hausnotruf des Engelschutz e.V. zu den TOP -10 in Deutschland mit den günstigsten Preisen aller Testteilnehmer.

2012: Der Engelschutz e.V. fühlt sich der weltweiten LOHAS-Bewegung verpflichtet. Mehr Infos

2012 startete das gemeinsame Projekt mit Vistadogs: “Notrufauslösung durch Assistenzhunde” Video VistaDogs 

2012 wurde die Version 2.0 des weltweiten Gehörlosen-Notrufs serienreif. Dieses Gerät kommt nun auch Schlaganfallgefährdeten und allen Menschen mit Sprachstörungen zu gute. Mehr Infos

2013 wurde die Sturzprävention als wichtiger Bestandteil des Hausnotrufs eingeführt. Grundlage ist der WHO-Report “Senioren-Sturzprävention”.

2013 wurde Euronotruf BIG World serienreif: Weltweite GPS-Ortung und 112-Notruf für Senioren, Schlaganfallpatienten und Gehörlose.

2014 startete das Behinderten-Projekt "Leitstellen und Gehlörlose". Fortbildung für Mitarbeiter der 112-Leitstellen. Gehörlose selbst schulen direkt auf der Leitstelle und weisen auf den richtigen Umgang mit Gehörlosen bei einem Notfall hin.

 

 

Auszeichnungen


 

Rainer Herz - Vorstand

Berliner des Tages.
Rainer Herz, der Vorstandsvorsitzende des Engelschutz e.V., wurde im Rahmen eines Rundfunkinterviews im Oktober 2005 der Titel “Berliner des Tages” verliehen. Er erhielt diese Auszeichnung vom Berliner Rundfunk 91!4 für sein Engagement für Behinderte, insbesondere für die Entwicklung von Notrufsystemen für Gehörlose und Sehbehinderte.